Pre Loader

Kaffee!?

KAFFEE: Es würde Sie überraschen, aber auch Hunde finden Kaffee vorzüglich. Wahrscheinlich haben Sie sich diese Unart von uns „abgeschaut“.

In 100g Kaffeebohnen ist 1-2g Coffein enthalten. Leichte Symptome können schon bei 20mg/kg Körpergewicht entstehen, lebensbedrohliche Symptome finden wir ab einer Dosis von 60mg/kg Körpergewicht.

Um sich das besser praktisch vorstellen zu können, hier ein kurzes Beispiel:

Eine Tasse doppelter Espresso enthält ungefähr 200mg Coffein. Sollte Ihr Chihuahua diesen auch nur teilweise trinken, werden binnen kürzester Zeit schwere Vergiftungserscheinungen bis zum Tod eintreten. Schon einen 10kg schweren Hund wird diese Tasse gesundheitliche Probleme einbrocken.

Kaffee und Tee enthalten Methylxanthin, das im Magen Darm Trakt aufgenommen und fast vollständig über die Leber abgebaut wird. Der geringe Rest wird über die Nieren ausgeschieden.  Methylxanthine werden in der Leber zu Theophylin und Theobromin umgewandelt. Dadurch kommt es im Körper zu Blutdrucksteigerung, Gefäßverengung, und Beschleunigung des Pulses.

Die Symptome einer Koffeinvergiftung sind: Unruhe, Erbrechen, Durchfall, Zittern, Krämpfe. Auch Überhitzung, beschleunigte Atmung, Herzrasen und schwere Bauchschmerzen kommen vor. Eine sehr hohe Dosis kann sogar zu lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen führen, auch Tod durch Herz- und Atemstillstand ist möglich.

Therapie: Falls Ihr Hund oder Ihre Katze aus Ihrer Kaffeetasse genascht haben, sollten Sie dringend und unverzüglich Ihren Tierarzt aufsuchen. Es handelt sich hierbei um einen dringenden Notfall, die schnellstmögliche Therapie ist unerlässlich. Dazu gehören kreislaufstabilisierende Maßnahmen, außerdem muss ein Brechmittel verabreicht werden, auch Magenspülungen können notwendig sein. Die Atmung und die Herzaktion werden genau überwacht und mittels notwendigen Medikamenten stabilisiert. Es bleiben maximal 2 Stunden nach der „Kaffeepause“ Zeit, um eine entsprechende Therapie einzuleiten!